Heizung regulieren

Schon mit einfachen Mittel kann man seinen Energieverbrauch für die Heizung reduzieren. Somit kann nicht nur das eigene Konto, sondern auch das Klima durch weniger CO2 Ausstoss geschont werden. Zudem trägt richtiges Heizen in Kombination mit dem richtigen Lüften zu einem gesunden Raumklima bei.

Doch warum die Heizung?

Den größten Anteil an Nebenkosten in privaten Haushalten verursachen die Heizkosten. […] Die Absenkung der Raumtemperatur um 1 °C spart 6 Prozent der Heizenergie!
Quelle: http://www.mieterbund.de/heizkosten_sparen.html

Morgens ist es kalt, man dreht die Heizung auf und wenn man abends wieder kommt freut man sich, dass man eine schöne warme Wohnung hat. Die tagsüber unnötig aufgeheizte Wohnung und somit auch unnötig verheiztes Geld vergessen die meisten dabei.

Die meisten Menschen haben einen immer wiederkehrenden Tagesablauf für jeden Wochentag, so dass sich hier eine Automatisierung der Heizungssteuerung rentiert. Somit kann schnell eine Absenkung der Raumtermperatur in Nacht oder auch tagsüber, wenn man arbeitet realisieren. Auch wenn man zu Hause ist, benötigt man nicht in allen Zimmern  immer die gleiche Temperatur. Das Bad sollte morgens und abends wärmer sein, während die Küche oder das Esszimmer zu den Mahlzeiten eine höhere Temperatur benötigt. Und das Schlafzimmern, dass kann natürlich deutlich kühler sein.

Szenarien

Die verschiedenen Szenarien können individuell geplant und pro Zimmer programiert werden. Hierzu eignet sich ein elektronischer Heizkörpertermostat, der die Ventile automatisch reguliert. Die Temperaturregulierung erfolgt auf Basis von definierten Heizzeiträumen, so dass der Raum nur zu bestimmten Bedarfszeiträumen geheizt wird.

Etwas effektiver kann man diese Hausautomatisierungsidee noch umsetzen, wenn man sie in Kombination mit dem Fensterstatus (offen, gekippt, geschlossen) umsetzt. Somit lassen sich weitere Einsparungen realisieren. So kann der Heizkörperthermostat z. B. bei einem offenen Fenster automatisch den Wärmebedarf des Heizkörpers herunterregeln. Zur Umsetzung sind Sensoren am Drehgriff oder ein Fensterkontakt nötig.

Eine zusätzliche Optimierung bieten frei im Raum platzierbare Wandthermostate. Diese Messe die Temperatur am Aufstellungsort, statt direkt am Heizkörper mit dem Heizkörperthermostat. Somit kann die Raumtermperatur noch effizienter gesteuert werden.

Komponenten

Eine Antwort auf „Heizung regulieren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.