Wasserschäden durch Waschmaschine minimieren

Viele Menschen haben aus Platzgründen ihre Waschmaschine direkt in der Wohnung stehen. Umso ärgerlicher ist, wenn die Waschmaschine oder eine Dichtung kaputt geht und das Gerät permanent Wasser in den Raum pumpt. Schnell kann hier ein sehr großer Wasserschaden durch die Waschmaschine entstehen. Moderne Maschinen benötigen um die 50 Liter für eine Waschladung. Zu den Kosten für die Reparatur oder eine neue Waschmaschine kommen dann noch die Kosten für die Beseitigung des Wasserschadens in der eigenen Wohnung und ggf. den darunter liegenden. Lässt sich aber der Wasseraustritt frühzeitig erkennen, können größere Schäden vermieden werden.

Automatisierungsidee

Die Überwachung auf Feuchtigkeit kann mittels eines Wassermelders (Sensors) erfolgen. Der Wassermelder muss vor der Waschmaschine platziert werden. Auch wenn es heute technisch möglich wäre eine intelligente Waschmaschine mit Kommunikationsfähigkeiten zu bauen, findet sich am Markt jedoch kaum eine Smart Home Waschmaschine. Deshalb kann die „unintelligente“ Waschmaschine über einen Zwischenstecker/Funk-Steckdose (Aktor) ans Stromnetz angeschlossen. Somit kann zumindest die Stromversorgung der Waschmaschine über die Hausautomatisierung gesteuert werden.

Der Sensor muss nun mit dem Aktor gekoppelt werden, also der Wassermelder mit der Funk-Steckdose. Dies kann bei einigen Smart Home Systemen direkt erfolgen oder über eine Zentrale. Meldet nun der Wassersensor einen Alarm schaltet dieser die Stromversorgung der Waschmaschine über den Zwischenstecker aus. Die Pumpe der Waschmaschine kann somit kein Wasser mehr pumpen, das zusätzlich zu dem bisherigen Wasser in der Waschmaschine in den Raum fließen kann.

Zusätzlich sollte bei diesem Szenario auch eine Meldung an den Menschen erfolgen. Dies kann z.B. über eine E-Mail geschehen oder z.B. über die Aktivierung einer Signalleuchte in der Hausautomatisierung.

Bei der Auswahl des Wassersensors sollte darauf geachtet werden, dass dieser zwischen Tau bzw. Wasserdampf und einem entsprechenden Wasserstand unterscheiden kann. Damit können viele Fehlalarme vermieden werden.

Komponenten

Für HomeMatic stehen z.B. folgende Komponenten zur Verfügung:

 

Funk-Wassermelder (HM-Sec-WDS)
Funk-Wassermelder (HM-Sec-WDS) für das HomeMatic System
Funk-Steckdose 1fach (HM-ES-PMSW1-Pl)
Funk-Steckdose 1fach (HM-ES-PMSW1-Pl) mit Leistungsmessung für das HomeMatic system
Funk-Steckdose 1-fach (HM-LC-Sw1-PL)
Funk-Steckdose 1-fach (HM-LC-Sw1-PL) für HomeMatic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.