Offenes Fenster vor Regen schützen (Rolladenautomatisierung)

Eine der naheliegendsten und besten Automatisierungsideen der Hausautomatisierung ist das Öffnen und Schließen der Fenster zu automatisieren. Leider sind alle Aktoren die ein motorgetriebenes Öffnen und Schließen ermöglichen fern ab attraktiver Preise.

Ein realistischer Schritt davor ist aber ein offenes Fenster durch einen automatisieren Rolladen zu schützen. Die Idee sollte jedoch nur bei Fenstern umgesetzt werden, die oberhalb des ersten Stockwerks liegen. Andernfalls bietet man doch einen zu starken Anreiz für ungebetene Gäste.

Jeder kennt es: Im Sommer wird es nicht nur draußen heiß, sondern im Laufe des Tages auch immer in der Wohnung. Meist hilft nur das Lüften durch Öffnen von ein oder mehreren Fenstern. Das Problem besteht nun darin, das man meist nicht zu Hause und deshalb auch bedenken hat ein Fenster wirklich einmal offen stehen zu lassen. Insbesondere Bedenken bei plötzlichen Gewitter müssen offene Fenster geschützt werden, auch wenn dies bedeutet, dass man die Fenster lieber komplett geschlossen lässt.

Automatisierungsidee

Eine Umsetzungsidee ist der Schutz eines offenen Fensters durch einen Rolladen sobald es zu Regnen anfängt. Somit kann ein Fenster auch tagüber komplett offen gelassen werden. Zur Automatisierung eines Rolladens ist ein enstprechender Rolladenaktor nötig, der den motorgetriebenen Rolladen steuert. Weiterhin müssen Sensor installiert werden, mit denen der Aktor bei bestimmten Zuständen gesteuert wird.

Die Programmierung der Hausautomatisierung muss nun so umgesetzt werden, dass der Rolladen bei Regenbeginn automatisch heruntergefahren wird und nach Regenende wieder heraufgefahren wird. Somit kann der Raum vor Regenwasser geschützt werden.

Als Sensor wird ein Regensensor benötigt. Zwar gibt es auch Wetterstationen, die entsprechende Regeninformationen bieten, jedoch lösen diese erst bei stärkerem Regen aus. Eine weiter Sensorquelle können externe Wetterdaten sein. Hier ist jedoch die rechtzeitige Information auch nicht immer gegeben.

Bei der Umsetzung des Automatisierungsszenarios muss auch noch darauf geachtet werden, dass man einen zeitlichen Versatz bei wiederhochfahren des Rolladens programmiert. Ansonsten kann es passieren, dass bei kurzfristigen Regenunterbrechungen der Rollanden ständig rauf und wieder runter fährt.

Komponenten

Für Homematic stehen z.B. folgende Komponenten zur Verfügung:

Schaltaktor (HM-LC-BL1-PBU-FM)
Schaltaktor (HM-LC-BL1-PBU-FM)
Schaltaktor HM-LC-SW1-FM
Rolladenaktor 1-fach (HM-LC-BL1-FM)
Funk-Wetterstation OC3
Funk-Wetterstation OC3 für HomeMatic (HM-WDS100-C6-O)

Weiterhin kann auch ein Regensensor statt der Wetterstation eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.