Visuelle Batteriewarnung

Viele Komponenten der Hausautomatisierung wie z.B. Homematic oder FS20 Komponenten übermitteln Informationen zu ihrem Batteriestatus. Bei größeren Installationen kann schnell eine mittlere zweistellige Anzahl an batteriebetriebenen Hausautomatisierungskomponenten zusammen kommen, die nach 1-2 Jahren einen Batteriewechsel benötigen.

Um längere unbemerkte Ausfälle zu vermeiden ist es daher sinnvoll sich visuell über einen niedrigen Batteriestand einer Komponente informieren zu lassen.
Visuell kann hier z. B. bedeuten:

  • Anzeige mittels einer LED
  • E-Mail-Benachrichtigung.

Bei einer LED-Anzeige macht es immer Sinn eine unspezifische Anzeige zu konfigurieren, sprich eine Sammelanzeige. Eine Anzeige für jede Komponente ist zwar theoretisch möglich, aber wer mag schon eine Wand aus LED-Anzeigen kontrollieren. Die genaue Komponente mit niedrigen Batteriestand muss dann über die Zentrale der Hausautomatisierung wie z.B die CCU, FHEM-Server oder andere Systemzentralen erfragt werden.

Wird eine E-Mail versendet sollte diese so konfiguriert werden, dass auch der genaue Komponentenname gesendet wird. Bei Homematic muss hier ein Zusatzsoftware zur E-Mail-Integration installiert werden.

Für Homematic kann die Batteriewarung über die LED-Anzeige erstellt werden:

Funk-Statusanzeige 16 LED (HM-OU-LED16)
Funk-Statusanzeige 16 LED (HM-OU-LED16) für Homematic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.